24. & 25.07.2010 - Sommerfest auf der Hespertalbahn Drucken E-Mail
Aktivitäten
Samstag, den 24. Juli 2010 um 00:00 Uhr

Eine reife blaue Dame gibt sich die Ehre

Neben zahlreichen "Alten Bekannten" gab sich am 24. und 25. Juli 2010 auf der Hespertalbahn auch eine "frisch herausgeputzte reifere Dame im blauen Kostuem" auf der Museumsbahn ein Stelldichein: Die Rede ist hier weder von den anwesenden Vereinsmitgliedern noch von zahlenden Fahrgaesten, sondern von der Henschel-Diesel-Lok Hespertalban V1 aus dem Jahr 1961, die frisch generalueberholt und puenktlich zum Sommerfest an den Baldeneysee ueberfuehrt werden konnte.

alt

Die Hespertalbahn praesentiert die frisch renovierte und hauptuntersuchte "Hespertalbahn V1" im Bahnhof Zementfabrik der Oeffentlichkeit.
Foto und Quelle: Gerry Hax, 24.07.2010


Rueckblick:
Zwei optisch gleiche Maschinen von Henschel mit dreiachsigem Fahrwerk und Antrieb ueber eine aussenliegende Blindwelle und Stangen waren in den Jahren zwischen 1959 und 1973 bereits auf Zeche Poertingssiepen im Einsatz. Die auf den ersten Blick etwas ungewoehnliche Fahrwerkskonstruktion - bei den bekannten und bewaehrten Dieselloks der bekannten Bundesbahn-Reihen V36 oder V60 liegt die Blindwelle zwischen den angetriebenen Achsen - wurde von Henschel fuer diese Werksloktype gewaehlt, da durch den kurzen Radstand auch die auf Werks- und Anschlussbahnen oftmals vorhandenen engen Radien einfacher zu durchfahren sind und der Oberbau in dieser Hinsicht weniger stark beansprucht, d.h. verschlissen wird.


--

alt--alt

Die Hespertalbahn V1 ist direkt beim Sommerfest im Einsatz und zieht den Museumszug.
Foto und Quelle: Lucas Ohlig (li.), Wolfgang Meinert (re.),24.07.2010

So teilte sich die Diesellok V1 die Bespannung der Museumszuege im bekannten 40-Minuten Takt im Wechsel mit den weiteren vereinseigenen Diesellok V9 und Dampflok D8 sowie der vierachsige Streckendiesellok 212 007 (BR V100) nebst mitgebrachtem Plattformwagenzug des Eisenbahnmuseums Bochum-Dahlhausen.

alt--alt

Ebenfalls beim Sommerfest im Einsatz, die Diesellok Hespertalbahn V9.
Links am Bahnsteig im Bf Zementfabrik und recht in der Umfahrung bei Haus Scheppen.
Foto und Quelle: Wolfgang Meinert, 24.07.2010

alt--alt

Ebenso im Einsatz, die Dampflok Hespertalbahn D8, die hier den historischen Personenzug ueber die Museumsstrecke zieht.
Foto und Quelle: Lucas Ohlig (li.), Wolfgang Meinert (re.), 24.07.2010

alt--alt

Der einzige und gern gesehene Gast, die Dahlhauser V100 (212 007) unterwegs auf der Museumsstrecke.
Foto und Quelle: Wolfgang Meinert, 24.07.2010

In Kooperation mit anderen Vereinen und Gruppen wurde auch dieses Jahr wieder besondere Rahmenprogramm aufgestellt - so z.B. ein Eisenbahnsouvenirstand am Alten Bahnhof Kupferdreh oder die von den Besucherinnen und Besuchern reichlich genutzte Gelegenheit zur Mitfahrt auf dem Fuehrerstand der Lokomotiven. Am Endpunkt bei Haus Scheppen praesentierte die Hespertalbahn den kleinen Sommerfestbesucherinnen und -besuchern eine Huepfburg. Allen Besucherinnen und Besuchern stand ausserdem ein erweitertes Souvenirangebot sowie Bratwurst-, Waffel- und Getraenkestand zur Verfuegung.

alt

Ein neuer Gast beim Sommerfest: Ein Plattformwagen der Nassauischen Touristik Bahn (NTB).
Dieser Spantenwagen (ex OeBB) ist baugleich mit dem bei der Hespertalbahn seit Jahren eingesetzten oesterreichischen Personenwagen 7139.
Foto und Quelle: Wolfgang Meinert, 24.07.2010

alt--alt

Aufgrund des Zwei-Zug-Betriebs gab es in der Umfahrung bei Haus Scheppen regelmaessig Zugkreuzungen.
Foto und Quelle: Wolfgang Meinert, 24.07.2010

alt--alt

Auf der Museumsstrecke zeigte sich staendig ein abwechselungsreiches Bild der Museumszuege.
Foto und Quelle: Lucas Ohlig, 24.07.2010

Dass das Wetter diesmal auch anders als so manches Mal in den Vorjahren mitspielte, waren sowohl die "Diensthabenden" als auch die "Besuchenden" am Ende zufrieden. Das Sommerfest fand im auch einige positive Resonanz in der lokalen Presse sowie -insbesondere im Nachhinein- in einschlaegigen Internetforen.

Armin Schuerings/Internetumsetzung Wolfgang Meinert

 

Schuppen-Ansicht

Informationen über unsere Projekte

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende oder beim Online-Shopping

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Nikolausexpress: Infos, Termine 
und Online-Buchung