23.07.2010 - „Rollout“ der Diesellok V1 Drucken E-Mail
Aktivitäten
Freitag, den 23. Juli 2010 um 00:00 Uhr

Rueckueberfuehrung nach Neulackierung im Bw Ge-Bismarck

Nachdem die Diesellok V1 vom Typ Henschel DH 360 Ca im November 2005 zur Hespertalbahn bekommen ist, wurde als erstes ihre Einsatzbereitschaft hergestellt.
Dabei bekam die Lokomotive im Betriebsgelaende der Hespertalbahn einen neuen Motor eingepflanzt.

(siehe Bericht: 28.04.2007 - Remotorisierung der V1 abgeschlossen)

Es folgten noch mehrere Probefahrten u. a. mit unseren Museumswagen als erste Last und die Feineinstellung des Motors, bis die Diesellok V1 bereit fuer die Ueberfuehrung ins Bw Gelsenkirechen-Bismarck war.

In der Nacht vom 3. auf den 4. April 2008 wurde in einer 7-stuendigen Fahrt die Diesellok V1 von Essen-Kupferdreh nach Gelsenkirchen-Bismarck ueberfuehrt.
Um 22:00 Uhr ging die Fahrt von Essen-Kupferdreh ueber Langenberg, Essen Rbf erst einmal bis Bochum-Dahlhausen. Hier wurde noch ein alter Schienenkran aufgenommen, welcher den Ueberfuehrungszug auf eine Hoechstgeschwindigkeit von 20 km/h ausbremste. Erst als die letzte S-Bahn Dahlhausen passierte, konnte nach 00:00 Uhr die Fahrt von Bo-Dahlhausen ueber Essen Hbf (Zugumlauf), Wanne-Eickel Hbf (Zugumlauf) nach Gelsenkirchen-Bismarck fortgesetzt werden.

(Klicke auf die Bilder)

alt

Die Diesellok V1 im Ringlokschuppen im BW Gelsenkirchen-Bismarck wartend auf ihren Neuanstrich.
Foto und Quelle: Wolfgang Meinert, 19.04.2008

Im Ringlokschuppen im Bw Ge-Bismarck bekam die Diesellok V1 eine neue hellblaue Lackierung mit dem markanten silbernen Bauchring und eine Hauptuntersuchung des Fahrwerks und der Bremsanlage.

(siehe Projekt-Bericht: Neulackierung der Diesellok V1)

Aber am 23.07.2010 war es dann soweit - Rollout. Die neu lackierte und hauptuntersuchte Diesellok V1 verliess ihren Stand im Ringlokschuppen und wurde zurueck zur Hespertalbahn in Essen-Kupferdreh ueberfuehrt.

Die Fahrt ging ueber Bo-Dahlhausen, wo im Eisenbahnmuseum noch Personenwagen aufgenommen wurden. Diese Wagen wurden am darauffolgenden Tag beim Sommerfest der Hespertalbahn am 24. und 25. Juli fuer den Zweizugbetrieb benoetigt.

alt

23. Juli 2010: "Rollout" der V1 aus dem Ringlokschuppen in Gelsenkirchen-Bismarck.
Foto und Quelle: Roland Kirchhoff, 23.07.2010

alt

Rechtzeitig zum Sommerfest wird die Lok zur Hespertalbahn zum Baldeneysee ueberfuehrt.
Foto und Quelle: Roland Kirchhoff, 23.07.2010

Die Diesellok V1 wurde rechtzeitig zum Sommerfest fertig und die Hespertalbahn konnte so direkt der Oeffentlichkeit die "neue" Lok praesentieren.

alt

Die Hespertalbahn praesentiert die frisch renovierte und hauptuntersuchte "Hespertalbahn V1" im Bahnhof Zementfabrik der Oeffentlichkeit.
Foto und Quelle: Gerry Hax, 24.07.2010

Die Wiederinbetriebnahme der Henschel-Lok ermoeglicht dem Verein eine historische Darstellung des Betriebs der Zechenanschlussbahn.

Wolfgang Meinert

 

Schuppen-Ansicht

Informationen über unsere Projekte

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende oder beim Online-Shopping

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Nikolausexpress: Infos, Termine 
und Online-Buchung