15.06.2015 - Die alljährliche Streckenunterhaltung Drucken E-Mail
Aktivitäten
Montag, den 15. Juni 2015 um 00:00 Uhr

"Und jaehrlich gruesst das Murmeltier"

Pflanzen und Baeume koennen die Sicherheit des Zugverkehrs gefaehrden. Um diesen Gefahrenquellen entgegenzuwirken, fuehrt die Hespertalbahn regelmaessig Kontrollfahrten durch und haelt ihr Gleis von Pflanzen und Baeumen frei.

So merkwuerdig das auch klingt, zarte Pflanzen koennen eine Zugfahrt unsicher machen. Sie wachsen z.B. im Schotterbett, verrotten im Herbst und hinterlassen Humus in den Hohlraeumen. Dieser verhindert dann, dass das Wasser gut abfliessen kann und ein feuchtes Schotterbett ist somit kein sicherer Untergrund mehr. Auch Baeume koennen fuer den fahrenden Zug gefaehrlich werden. Wuchernde Aeste versperren die Sicht oder hindern den Zug bei der Weiterfahrt.

alt--alt

alt--alt

Der Zweiwegebagger der Hespertalbahn auf Vegetationskontrollfahrt
und fuehrt Vegetationspflegearbeiten am Bahnkoerper durch.
Fotos und Quelle: Wolfgang Meinert, 15.06.2015

Wolfgang Meinert

 

Schuppen-Ansicht

Informationen über unsere Projekte

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Unterstützen Sie uns durch Ihre Spende oder beim Online-Shopping

Nikolaus und Knecht Ruprecht am Bahnhof Zementfabrik

Nikolausexpress: Infos, Termine 
und Online-Buchung